Apfelessig – ein Fatburner?

Apfelessig ist für mich aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken. Ich verwende diesen nicht nur in meiner Salatsauce, sondern nutze ihn auch als meinen Morgentrunk.

Du fragst Dich jetzt vielleicht, wer denn so verrückt ist, morgens und auf nüchternen Magen Essig zu trinken?


Weshalb Du dies auch tun solltest, erkläre ich Dir liebend gerne.


Apfelessig ist ein wahrer Fatburner und hilft Dir, überschüssige Kilos zum Schmelzen zu bringen. Dies ist so, weil der Apfelessig in erster Linie die Verdauung anregt, die Magensäure aktiviert und Deinen Nahrungsbrei somit besser verwerten lässt. Falls Du an Sodbrennen leidest brauchst Du keine Angst zu haben, denn Apfelessig verbessert Deine Magensaftzusammensetzung und aktiviert Deinen gesamten Stoffwechsel, so dass Du wieder regelmässig den Gang zur Toilette wahrnehmen kannst.

Ganz besonders die Verdauung von Fetten und Kohlenhydraten wird optimiert, deshalb wird der Apfelessig sehr oft in Schlankheitsdiäten und Entschlackungskuren eingesetzt.


Ein weiteres Plus ist die Regulierung des Blutzuckerspiegels. Alle Diabetiker können daher nur davon profitieren, denn Apfelessig verhindert Blutzuckerschwankungen und hilft Heisshungerattacken zu reduzieren. Wenn der Insulinspiegel konstant bleibt, kann auch die Fettverbrennung beginnen. So verliert man seine unerwünschten Pölsterchen Schritt für Schritt.

Apfelessig hat noch weitere Vorteile. So kann dieser hohe Cholesterinwerte normalisieren, bei Krebstherapien zum Einsatz kommen und Pilze sowie Bakterien im Körper unschädlich machen. Zudem mach Apfelessig ein basisches Milieu, da er viele Mineralien wie Kalium und Magnesium enthält. Ein basisches Milieu ist die Grundlage für ein starkes Immunsystem und volle Gesundheit.

Genau diese Eigenschaft prädestiniert ihn auch für die basische Hautpflege. Durch seine Fruchtsäure wirkt er auf die Haut wie ein Peeling. In der Haarpflege, eignet er sich zur Beruhigung schuppiger Kopfhaut und als Spülung für glänzendes Haar, da er die Haarstruktur glättet.


Worauf Du beim Kauf von Apfelessig achten musst:


- Dein Apfelessig sollte aus ganzen Äpfeln hergestellt sein (nicht nur aus Schalen und

Kernen)

- Er sollte in Bio-Qualität und aus regionalem Anbau sein

- Achte darauf, dass er rein aus Äpfeln und nicht etwa aus einer Obst-Essig-Mischung

besteht

- Er sollte zwingend unpasteurisiert, also unerhitzt sein, da so alle wichtigen Enzyme

noch erhalten sind

- Dein Apfelessig sollte ungefiltert, also naturtrüb sein


Ich nutze den Apfelessig aus der Migros - bio, naturtrüb und unpasteurisiert.


Rezept Apfeldrink


1 Glas gutes Quellwasser oder gefiltertes Leitungswasser (250 ml)

1-2 TL Naturtrüben Apfelessig


Mischen und auf nüchternen Magen, 15 Minuten vor dem Frühstück trinken. Wer es süss mag, kann gerne ein halbes Löffelchen Honig beimischen.


Viel Freude beim Ausprobieren – Du wirst schnell eine Veränderung Deines Wohlbefindens feststellen, versprochen!


Herzlichs

Morena

0 Ansichten

 

moreNatural

Morena Caricato

​​

© 2017 moreNatural
ALL RIGHTS RESERVED

im Gsundheitshuus Ägerital

Zugerstrasse 21

6314 Unterägeri

Tel: +41 (0) 76 569 13 88

follow us on

  • Facebook Social Icon